Panorama von Sindeldorf

Sindeldorf - Ortsteil der Gemeinde Schöntal

Vereine und Freizeit

Orts- und Seniorentreff

Seniorenkreis Sindeldorf feiert 30 jähriges Jubiläum
So lebendig wie eh und je

Der Seniorenkreis Sindeldorf besteht 30 Jahre. Zur Jubiläumsfeier konnte die Leiterin Martina Schäfer zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen.

Ortsvorsteher Willi Grübel betont in seiner Festrede, dass der Seniorenkreis eine feste Einrichtung in der Ortschaft ist und diese Begegnungsstätte nicht mehr wegzudenken ist. Er freute sich sehr darüber, dass es gelungen ist, den Gedanken des Miteinanders in dieser Form über 30 Jahre weiterzutragen.

1982 gegründet von Hedwig Stahl hat sich der Kreis kontinuierlich weiterentwickelt. Immer wieder sind neue Mitglieder dazugekommen, so dass auch heute durchschnittlich 45 Personen zu den monatlichen Treffen kommen. Neben Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und einem deftigen Vesper erwarten die Senioren informative Vorträge, Präsentationen, Musikbeiträge und vieles mehr. Zwei Mal jährlich wird außerdem ein Ausflug unternommen.

„Wenn es den Seniorenkreis noch nicht gäbe, so müsste er erfunden werden“, meinte Eberhard Humm, der 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderates. Zusammen mit Pater Joseph Vattathara bedankten sie sich beim Helferteam mit der Martinus-Ehrennadel und Urkunde der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Für ehrenamtliche Seniorenbetreuung wurden geehrt: Ellen Asum für 29 Jahre, Irmgard Asum, Gabi Sorg und Martina Schäfer für 16 Jahre und Monika Haun für 15 Jahre. Miriam Kemmer-Hofmann und Rita Asum erhielten für ihren Einsatz jeweils einen Blumenstrauß.

Den geselligen Teil eröffnete die Senioren-Aktivgruppe mit einer musikalischen Rückschau. Das lustige, gemeinsam erarbeitete Kreuzworträtsel über Eigenheiten und Gegebenheiten des Seniorenkreises und der Dorfgemeinschaft brachte die Neuigkeit des Tages zum Vorschein: die Umbenennung des Seniorenkreises in Orts-und Seniorentreff. Die Namensänderung wurde mit großem Applaus angenommen.

Der Grund für die Umbenennung ist die Antwort auf ein Phänomen unserer Zeit: die Menschen sind aus dem Arbeitsleben ausgeschieden und haben aber das offizielle Rentenalter von 65 Jahren noch nicht erreicht. Sie fühlen sich also einem „Seniorenkreis“ noch nicht zugehörig. In Sindeldorf sind nun alle älteren Personen die Zeit und Lust haben, eingeladen, zum monatlichen Orts-und Seniorentreff zu kommen. Es gibt keine Altersbegrenzung mehr. „Um die Hemmschwelle niedrig zu setzen, haben wir unsere Senioren zu Paten ernannt, die ihre Nachbarn und Freunde einfach zum nächsten Treffen mitbringen sollen“, erklärt Martina Schäfer. „Wir freuen uns, wenn es gut angenommen wird.“
Eine Seniorin meint zu ihrer Nachbarin: „Es ist mir egal wie wir jetzt heißen. Hauptsache, du sitzt wieder in meiner Nähe und wir können gemütlich miteinander schwätzen.“ Dazu gab es noch viele Gelegenheiten an diesem Nachmittag.
Die Jubiläumsfeier fand Ihren runden Abschluss mit dem Auftritt von Zauberer Christian Fontagnier. Überraschung, Faszination und Staunen blieben im Saal zurück.

 Jubiläumsausgabe "Senior-Aktuell" (PDF 2,4 MB)

zurück


 
© 2008-2018 74214 Schöntal-Sindeldorf