Panorama von Sindeldorf

Sindeldorf - Ortsteil der Gemeinde Schöntal

Vereine und Freizeit

Freundeskreis Sindeldorf - Marigny St. Marcel

Besuch unerer französischen Freunde in Sindeldorf 2015

Freundeskreis Sindeldorf – Marigny St. Marcel
Glückliches Wiedersehen in Sindeldorf
82 französische Gäste, 24 Sindeldorfer Gastfamilien, 84 gemeinsam verbrachte und unvergessliche Stunden – so die Bilanz des diesjährigen Freundschaftstreffen von Sindeldorf und seiner französischen Partnergemeinde Marigny St. Marcel, das vom 06.08.-10.08.2015 stattfand.
Nach einer beschwerlichen und pannenreichen Busfahrt erreichten die französischen Gäste am späten Donnerstagabend mit knapp vier Stunden Verspätung endlich ihr Ziel, wo die Sindeldorfer Gastgeber bereits ungeduldig auf sie warteten. Die Begrüßung und Quartierverteilung fiel daher eher kurz, doch umso herzlicher aus.
Am Freitagmorgen machten sich Deutsche und Franzosen auf, um in Bad Mergentheim die Firma Würth Industrie zu besichtigen. Am Nachmittag folgte der Besuch der Herbsthäuser Brauerei mit anschließendem Vesper in der Brauereigaststätte, wo die Verkostung der verschiedenen Biersorten nicht fehlen durfte. Nach einem kurzen Abstecher auf dem Straßenfest in Altkrautheim machte das binationale Partyvolk im Sindeldorfer Bauwagen die Nacht zum Tag.
Am Samstag war dann Spiel und Spaß auf dem Sportplatz angesagt. Die Schöntaler Jugendfeuerwehr sorgte nicht nur für Abkühlung, sondern hatte auch abwechslungsreiche Spiele vorbereitet und die deutsch-französischen Teams kämpften trotz glühender Hitze eifrig um den ersten Platz. Gemütlicher ging es bei der abschließenden Bulldogtour durch Sindeldorf und Umgebung zu.
Am Abend fand das offizielle Festessen in der Pfarrscheune statt. Als Gastgeschenk überreichten die französischen Freunde ein 40 kg Laib Käse und ein Fass Rotwein. Bürgermeisterin Patrizia Filz, Ortsvorsteher Willy Grübel, der Vorsitzende des Freundeskreises, Herbert Göker, und der Präsident des Comité des Fêtes, Cyril Aymonier, würdigten in ihren Ansprachen diese besondere deutsch-französische Freundschaft, die nun schon seit 56 Jahren besteht. Willy Grübel verglich dabei die Freundschaft mit einem Baum, der gute Früchte trägt und seine Kraft aus seinen tiefen und fest verankerten Wurzeln schöpft: „Damit das so bleibt und unser Baum der Freundschaft noch viele Früchte und neue Äste treiben kann, müssen wir ihn gut pflegen.“ Dies wurde bei einem vergnügten Abend mit dem Alleinunterhalter Christoph Stahl sogleich in die Tat umgesetzt.
Nach einem gemeinsamen Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen mit der Musikkapelle Sindeldorf verbrachten die Gäste den Sonntagnachmittag mit individuellem Programm in den Gastfamilien. Das Freundschaftstreffen neigte sich nun auch schon wieder dem Ende zu. Deshalb wurde beim Abschiedsessen am Abend bei Unterhaltungsmusik und Barbetrieb noch einmal kräftig gefeiert.
Der Abschied am Montagmorgen fiel schwer, doch freuen sich beide Seiten schon heute auf ein Wiedersehen in zwei Jahren in Marigny.
L. Asum, K. Krause
weiter zu: Bericht über unseren Besuch in Marigny 2013

zurück



 
© 2008-2018 74214 Schöntal-Sindeldorf